Endometriose Schmerzen akut behandeln

Krämpfe, Blähbauch, Unwohlsein. Die Ursachen von Schmerzen im Unterleib sowie bei einem Blähbauch treten bei Endometriose Erkrankten häufig verstärkt durch Stress, falsche Ernährung oder auch zu wenig Schlaf auf. Und nun fragst Du Dich, was dagegen hilft?

Man kennt es – man wacht mit einem dicken Blähbauch auf und versteht nicht warum. Man fühlt sich unwohl und ärgert sich, warum denn genau heute solch ein Tag sein muss. Vielleicht bekommt man auch mitten am Tag plötzlich wehenartige Krämpfe, Unterleibschmerzen und man denkt sich, „bitte nicht hier und jetzt“. Ebenso wenn man ein wenig emotionaler wird, kommen die Bauchschmerzen.

In solchen Situationen ist man auf der Suche nach schnellen Lösungen gegen die Schmerzen, den Blähbauch und besonders gegen die Krämpfe. Ich habe Dir einige Tipps aufgelistet, die mir helfen, mich in solch einer Situation besser zu fühlen.

1. Akzeptiere das Gefühl

Nehme Dir Deine Zeit die Du brauchst, atme tief durch. Versuche Dich auf Dein Atem zu fokussieren und das unbehagliche Gefühl zu akzeptieren und Deinen Körper trotzdem zu lieben. Das ist das beste was Du für Dich in dieser Situation machen kannst.

2. Mache Dir einen Tee

Wärme von innen, tut bei einem dicken Bauch sehr gut. Ich bin bei Tees sehr vorsichtig, weil ich auch nicht viele vertrage. Ich empfehle Dir einen Menstruationstee. Er entspannt Dein Unterleib und kann auch vorbeugend gegen PMS wirken. Die Zutaten kannst Du Dir in der Apotheke bestellen und auch zusammenmixen lassen. Das Rezept findest Du hier.

3. Wärmflasche – der Retter in der Not

Schaue, dass Du Dir, am besten auch an Deinem Arbeitsplatz eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen (das fällt wesentlich kleiner aus) für solche Fälle bereitlegst. Lege Dich im Idealfall mit der Wärmflasche kurz hin. So kann sich Dein Bauch besser entspannen. Ich versuche so ziemlich immer und überall für solch einen Fall gewappnet zu sein.

4. Magnesium

Die Einnahme von Magnesium kann auch sehr gut bei Verstopfungen helfen. Wenn ich meine Tage habe, nehme ich es gerne vor dem Schlafengehen. So gebe ich meinem Darm eine kleine Hilfestellung und fühle mich am nächsten Morgen nicht aufgebläht. Lasse Dich hier aber bitte von Deinem Arzt oder Apotheker des Vertrauens beraten, in welcher Dosis Du es einnehmen solltest.

5. Grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind super! Für mich ist es das beste Frühstück, wenn ich mit einem dicken Bauch aufwache. Man fühlt sich dadurch nicht noch voller und der Stoffwechsel wird angeregt. Ich mache mir meine Smoothies immer selber im Mixer. Solltest Du fertige Smoothies aus dem Supermarkt kaufen, achte bitte darauf, dass kein Obst dabei ist, welches Du nicht essen darfst und auch kein Zucker oder Zusatzstoffe mit an Bord sind.

6. Bewegung tut gut

Versuche auch auf Arbeit, in Deiner Mittagspause spazieren zu gehen oder Dich anderweitig zu bewegen. Auch wenn man sich mit einem dicken Bauch nicht danach fühlt sich zu bewegen, tut es unglaublich gut und der Stoffwechsel wird angeregt. Solltest Du die Möglichkeit haben an Deinem Arbeitsplatz zu stehen, will ich Dir das auch stark empfehlen. Wenn ich den ganzen Tag nur sitze, wirkt es sich eher kontraproduktiv auf meine Bauchschmerzen aus.

7. Tief Atmen – das „A“ und „O“

Versuche häufig am Tag bewusst zu atmen. Wie soll Dein Körper, insbesondere Dein Bauch richtig arbeiten, wenn ihm der Sauerstoff fehlt? Daher ist es wichtig auch mal bewusst in den Bauch, tief einzuatmen. So entspannt sich Dein Körper schneller.

Du liest den Beitrag: Endometriose Schmerzen akut behandeln